Zubereitung:
30 min.
Stunde:
300 min.
Fertig in:
330 min.

Als Tajine bezeichtnet man in Marokko einen speziellen Tontopf mit spitzem Deckel, in dem dieses Hühnchengericht traditionell zubereitet wird. Es lässt sich aber auch prima im Slow Cooker garen.

Zutaten:

  • 2 EL Olivenöl
  • 8 Hühnerschenkel, ohne Haut, entbeint, in 2,5 cm große Stücke geschnitten
  • 1 Aubergine, in 2,5 cm große Würfel geschnitten
  • 2 große Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 4 große Möhren, in dünne Scheiben geschnitten
  • 60 g getrocknete Sultaninen oder Cranberries
  • 65 g getrocknete Aprikosen, klein gehackt
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und Hühnchenstücke und Aubergine unter Rühren anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen, wenn das Hühnchen rundherum angebraten, aber noch nicht gar ist.

2Das angebräunte Hühnchen und die Aubergine in den Slow Cooker geben. Zwiebeln, Möhren, getrocknete Aprikosen und Cranberries dazugeben.

3Hühnerbrühe, Tomatenmark, Zitronensaft, Mehl, Knoblauchgranulat, Kreuzkümmel, Ingwer, Zimt und Pfeffer in einer Schüssel miteinander verquirlen. Zum Hühnchen und Gemüse in den Slow Cooker geben.

4Auf höchster Stufe 5 Stunden oder auf niedriger Stufe 8 Stunden garen lassen.

5Wasser in einem Topf aufkochen. Couscous hinzugeben und vom Herd nehmen. Abdecken und ca. 5 Minuten quellen lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Mit einer Gabel auflockern.

Ergibt:

8 leute