Zubereitung:
40 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
50 min.

Wir haben dieses Jahr beschlossen, nur Selbstgemachtes an Weihnachten zu verschenken. Die Lebkuchen sehen schön am Weihnachtsbaum aus, riechen lecker und essen kann man sie auch.

Zutaten:

  • 340 g Mehl
  • 110 g Butter oder Margarine, Zimmertemperatur
  • 100 g brauner Zucker
  • 190 ml Zuckerrübensirup (z.B. Goldsaft)
  • 2 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Natron

Zubereitung:

1Backofen auf 190 C vorheizen.

2In einer Schüssel Zucker und Buter (Margarine) schaumig rühren. Zuckerrübensirup zugeben. Mehl, Natron und Ingwer vermischen und in die Schüssel sieben. Weiter rühren, bis der Teig krümelig wird. Dann mit den Händen zu einem Teig kneten.

3Teig ca. 10 Minuten im Kühlschrank kalt stellen, bis er fest ist. Teig zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie oder Pergamentpapier ausrollen (Nicht auf einer bemehlten Arbeitsfläche!) bis er ca. 4 mm dick ist.

4Mit Plätzchenausstecher Formen und Motive nach Wunsch ausstechen oder Teig in kleine Bälle rollen und flachdrücken und mit etwas Abstand auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech legen. Ein Loch zum Aufhängen hineinstechen.

5Im vorgeheizten Backofen ca. 8 – 10 Minuten backen, bis die Lebkuchen goldbraun sind. Kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf einen Kuchendraht legen und komplett auskühlen lassen.

6Wenn Sie die Lebkuchen mit Zuckerguss glasieren wollen, ein Eiweiß mit etwas Puderzucker vermischen und verzieren.

Ergibt:

64 leute