Zubereitung:
40 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
85 min.

Dieser Karottenkuchen wird seit drei Generationen in unserer Familie gebacken. Er ist so saftig, weil noch warm kleine Löcher im Kuchen gemacht werden und dann der Guss draufkommt, so dass er besonders tief einziehen kann.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backnatron
  • 1 TL Zimt
  • 400 g Zucker
  • 235 ml Pflanzenöl
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt (siehe Fußnote)
  • 115 g gehackte Walnüsse

Zubereitung:

1Ofen auf 175 C vorheizen. Eine 22,5 x 32 cm große Backform oder Form vergleichbarer Größe einfetten. Bei Verwendung einer Glasbackform den Ofen nur auf 165 C vorheizen. Mehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel verrühren und beiseite stellen.

2In einer großen Schüssel Zucker und Öl verrühren. Eier eines nach dem anderen dazugeben und unterrühren, dann die Vanille dazugeben. Mehlmischung dazugeben und alles nur soeben vermischen. Abgetropfte Ananasstücke, Karotten, Kokos und Walnüsse untermischen. Teig in die Form gießen.

345 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis ein Teststäbchen sauber bleibt. Den Kuchen noch warm überall mit einem Holzspieß oder mit einer sauberen Stricknadel einstechen.

4Für den Guss in einem kleinen Topf Butter, Zucker, Buttermilch und Vanille bei mittlerer Flamme zum Kochen bringen. Flamme reduzieren und 5 Minuten köcheln. Über den warmen Kuchen gießen und komplett abkühlen lassen.

Ergibt:

12 leute