Zubereitung:
25 min.
Stunde:
08 min.
Fertig in:
33 min.

Gerade wenn die Erdbeeren nicht so super reif und süß sind, finde ich es wichtig, sie erstmal eine Zeitlang zu marinieren, damit sie Geschmack bekommen, sonst schmeckt die Erdbeerroulade leicht etwas fad.

Zutaten:

  • 200 g Erdbeeren
  • 4 EL + 100 g Zucker
  • 8 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • 80 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 500 ml Sahne
  • ½ Tasse Puderzucker

Zubereitung:

1Backblech mit Pergamentpapier auslegen. Ofen auf 240 C vorheizen.

2Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Mit 2 EL Zucker bestreuen und zugedeckt ziehen lassen.

3Eigelb mit 50 g Zucker schaumig rühren. Eiweiß mit den restlichen 50 g Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Eigelbmasse heben. Mehl mit Speisestärke mischen und unterziehen.

4Teig auf das Pergamentpapier streichen und auf der mittleren Schiene im Ofen 5-8 Minuten backen, bis der Teig fest ist.

5Teigplatte auf ein mit Zucker bestreutes sauberes Geschirrtuch stürzen und mit einem feuchten Tuch bedeckt erkalten lassen. Pergamentpapier abziehen.

6Sahne mit den restlichen 2 EL Zucker steif schlagen. Erdbeeren unterheben und auf die Biskuitrolle streichen. Die Platte mit Hilfe des Tuchs aufrollen und mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt:

1 leute