Zubereitung:
20 min.
Stunde:
70 min.
Fertig in:
180 min.

An dieses Sauerteigbrot aus Roggen- und Weizenmehl kann man alle möglichen Gewürze und Kräuter tun, aber ich mag es am liebsten nur mit Anis und Koriander.

Zutaten:

  • 2 Tütchen Trockenhefe
  • 30 g Trockensauerteigpulver
  • 1 TL Zucker
  • 750-800 ml warmes Wasser
  • 700 g Roggenvollkornmehl

Zubereitung:

1Hefe und Sauerteigpulver in einer kleinen Schüssel mit dem Zucker mischen. In etwa 1/3 des warmen Wassers auflösen und 10 Minuten stehen lassen, bis es schäumt.

2Beide Mehle mit Gluten, Salz, Anis und Koriander mischen. Die Hefemischung dazugeben und nach und nach mit dem Knethaken (Küchenmaschine) das Wasser unterarbeiten. Der Teig sollte geschmeidig sein und ruhig etwas feucht, aber nicht matschig-klebrig.

3Eine andere Schüssel leicht einölen und den Teig hineingeben, einmal umdrehen, damit er auch von oben etwas geölt ist. Abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

4Teig nochmals kurz auf bemehlter Arbeitsfläche gut durchkneten und zu einem längen Laib formen. Auf ein mit Backpapier oder mit Backmatte ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

5Backofen auf 220 C vorheizen. Ein hitzebeständiges Gefäß auf die unterste Schiene stellen. Brot mit einem scharfen Messer mehrfach quer einritzen und in den Ofen schieben. Wasser in das Gefäß gießen und die Ofentür sofort zumachen. 10 Minuten backen, dann Temperatur auf 180 C herunterstellen und nochmals 40-50 Minuten backen.

Ergibt:

1 leute