Zubereitung:
30 min.
Fertig in:
20190 min.

Rote Bete fermentieren ist nicht schwer, man braucht nur ein paar Zutaten und einige Tage Geduld. Einfach mal ausprobieren!

Zutaten:

  • 1 kg rote Bete, geschält
  • 2 bis 4 Knoblauchzehen, geschält
  • 6 Pfefferkörner
  • 1 bis 2 Lorbeerblätter

Zubereitung:

1Große Knollen in Stücke schneiden, holzige Enden entfernen. In ein großes oder zwei kleinere Gläser füllen. Knoblauch, Pfefferkörner und Lorbeerblätter dazugeben.

2Salz zum Wasser geben und rühren, bis es sich aufgelöst hat. Auf die rote Bete gießen, sie muss komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein.

3Gläser zuschrauben und bei Zimmertemperatur einige Tage stehen lassen, bis sich Blasen bilden, wie lange das dauert, hängt von der Zimmertemperatur ab. Sobald sich Blasen bilden, was zeigt, dass die Fermentierung begonnen hat, die Gläser an einen kühlen Ort (ca. 10 C) stellen und 2 bis 3 Tage fermentieren lassen.

4Die Gläser nach dem Fermentieren in den Kühlschrank stellen.

Ergibt:

1 leute