Zubereitung:
20 min.
Stunde:
55 min.
Fertig in:
75 min.

Ich habe zwei verschiedene Rezepte für Hutzelbrot, dieses hier mit Backpulver und ein anderes mit Hefe. Beide strotzen nur so von getrocknetem Obst, dieses hier geht etwas schneller, weil der Teig nicht gehen muss.

Zutaten:

  • 250 g getrocknete Birnen
  • 250 g getrocknete Pflaumen, entsteint
  • 175 g getrocknete Feigen
  • 500 ml Wasser
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 Tr. Zitronenaroma

Zubereitung:

1Trockenobst in einen Topf geben, mit Wasser übergießen und über Nacht zum Quellen stehen lassen.

2Am nächsten Tag das gequollene Obst in demselben Top zum Kochen bringen, 2 Minuten kochen lassen und über einem Sieb abgießen (Flüssigkeit auffangen!). Das erkaltete Obst in kleine Stücke schneiden.

3Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf die Tischplatte sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Zucker, Vanillezucker, Zitronenaroma, Ingwer- und Nelkenpulver, Zimt, Kirschwasser und 2 EL vom erkalteten Trockenobstwasser hineingeben. Mit Mehl und Zucker zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf kleingeschnittenes Obst, Haselnüsse, Zitronat und Rosinen geben. Alles von der Mitte aus zu einem zusammenhängenden Teig verkneten. Sollte der Teig zu klebrig werden, noch etwas Mehl hinzufügen. Teig zu einem länglichen Blotlaib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

4Das Kartoffelmehl mit 3 EL Wasser vermischen und kurz aufkochen lassen. Das Hutzelbrot damit bestreichen.

5Backofen auf 175°C vorheizen und ca 50-60 Minuten backen.

Ergibt:

14 leute