Zubereitung:
15 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
55 min.

Ein klassisches Brownierezept mit einem Twist – und zwar Kürbis! Ein tolles Rezept für den Herbst. Der Kürbisgeschmack passt super zur Schokolade und den Gewürzen.

Zutaten:

  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 175 g Butter, geschmolzen
  • 300 g Zucker
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 3 Eier

Zubereitung:

1Backfen auf 175 C vorheizen Eine quadratische Backform (ca. 20 x 20 cm) einfetten. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.

2In einer zweiten Schüssel geschmolzene Butter, Zucker und Vanille-Extrakt gut verrühren. Die Eier einzelnd mit einem Kochlöffel unterrühren. Nach und nach die Mehlmischung untermischen, so dass alle Zutaten vermischt sind. Teig teilen und in 2 Schüsseln geben.

3Kakaopulver und Schokoladentropfen unter die eine Hälfte mischen. Kürbispüree, Walnüsse, Zimt, Nelken und Muskat unter die andere Teighälfte mischen.

4Die Hälfte der Schokoladenmischung auf den Boden der vorbereiteten Backform streichen, danach die Hälfte der Kürbismischung draufstreichen. Die beiden Lagen nochmal wiederholen (der Kürbis ist oben) und ein Messer oder eine Gabel durch den Teig drehen, damit ein marmorierter Effekt entsteht.

5Im vorgeheizten Backofen ca. 40 bis 45 Minuten backen, bis die Brownies sich leicht vom Rand lösen. Zahnstochertest machen – einen Zahnstocher in die Mitte des Teigs stecken. Wenn kein Teig mehr am Zahnstocher kleben bleibt, sind die Brownies fertig. Brownies in der Form auskühlen lassen. Danach in Quadrate schneiden.

Ergibt:

25 leute