Zubereitung:
30 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
60 min.

Vor dem Grillen werden die Stubenküken in einer japanischen Teriyakisoße mit Ingwer, Sojasoße, Sesamöl, Knoblauch und Chilischoten mariniert.

Zutaten:

  • 2 kochfertige Stubenküken, jeweils ca. 400 g
  • 4 frische Chilischoten zum Garnieren (optional)

Zubereitung:

1Mit einer Geflügelschere auf dem Rücken der Stubenküken rechts und links der Wirbelsäule entlangschneiden und die Wirbelsäule herausziehen. Die Stubenküken mit dem Rücken auf die Arbeitsfläche legen und mit Kraft auf die Brust drücken, um sie flach zu machen. Die Flügelspitzen abschneiden und die Haut abziehen. Einen Metallspieß durch die Flügel und die Brust stecken und einen zweiten Metallspieß durch die beiden Schenkel parallel zum ersten Spieß stecken. Auf diese Weise werden die Stubenküken flach gehalten, was wichtig fürs Grillen ist. Die Stubenküken nebeneinander in eine Form legen.

2Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel mischen und die Marinade auf die Stubenküken gießen. Die Vögel wenden, damit sie rundherum von der Marinade bedeckt sind. Abdecken und 30 Minuten marinieren.

3Den Grill auf mittlerer Temperatur vorheizen. Die Stubenküken aus der Marinade nehmen und mit der Brustseite nach unten auf einen gefetteten Grillrost legen. 30 Minuten grillen, nach der Hälfte der Zeit wenden, dabei immer wieder mit Marinade bestreichen. Die Stubenküken sind gar, wenn nach dem Einstechen mit einem Messer klarer Fleischsaft austritt.

4Die Stubenküken von den Spießen ziehen und mit dekorativ zurechtgeschnittenen Chilis in Blumenform (optional) servieren.

Ergibt:

2 leute