Zubereitung:
30 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
60 min.

Diese polnischen Knödel werden traditionell mit Kartoffeln oder Sauerkraut gefüllt. Man kann sehr gut übriggebliebenes Kartoffelpüree dafür verwenden. Ein herzhaftes Gericht für den Winter!

Zutaten:

  • 25 g Butter
  • 50 gehackte Zwiebeln
  • 200 g Sauerkraut, abgetropft und fein gehackt
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Bedarf
  • 40 g Butter
  • 75 g gehackte Zwiebeln
  • 425 g kaltes Kartoffelpüree
  • 1 TL Salz
  • 1 TL weißer Pfeffer

Zubereitung:

1Für die Zubereitung der Sauerkrautfüllung Butter bei mittlerer Stufe in einer Pfanne schmelzen lassen. Zwiebel zugeben und 3 Minuten glasig dünsten. Abgetropftes Sauerkraut zugeben und weitere 5 Minuten sautieren. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen und auf einem Teller abkühlen lassen.

2Für die Kartoffelfüllung Butter bei mittlerer Stufe in einer Pfanne schmelzen lassen. Zwiebel zugeben und 5 Minuten glasig dünsten. Kartoffelpüree einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Topf von der Kochstelle nehmen.

3Für den Teig Eier mit saurer Sahne glatt rühren. Mehl, Salz und Backpulver sieben und Mischung in die Sahne-Eimasse rühren, bis ein Teig entsteht.

4Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kneten, bis er fest und glatt ist. Teig in zwei Hälften teilen und 25 mm dünn ausrollen. 7 cm große Kreise ausstechen.

5Einen kleinen Löffel der Kartoffelfüllung in die Mitte der Teigkreise geben. Teigränder mit Wasser befeuchten, zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Vorgang mit dem restlichen Teig und der Sauerkrautfüllung wiederholen.

6Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Piroggen hineingeben und 3-5 Minuten kochen, bis die Piroggen an die Oberfläche steigen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen.

7Wenn Sie nicht alle Piroggen auf einmal kochen wollen, frieren Sie die ungekochten Piroggen vorher ein. So brauchen Sie die gefrorenen Piroggen später nur einfach in kochendes Wasser zu geben.

Ergibt:

12 leute