Zubereitung:
15 min.
Stunde:
60 min.
Fertig in:
75 min.

Gebackene Ofenkartoffeln werden mit Spargel und selbstgemachter Kräuterbutter serviert – einfach und köstlich zugleich.

Zutaten:

  • 8 große mehligkochende Kartoffeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g weiche Butter
  • 1–2 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • 2 EL fein gehackte Kräuter

Zubereitung:

1Den Backofen auf 200 °C (Gas 3–4; Umluft 180 °C) vorheizen. Die Kartoffeln waschen und trocken reiben. Acht große Stücke Alufolie mit dem Öl bepinseln und die Kartoffeln darin einwickeln. Auf ein Backblech legen und im heißen Ofen etwa 1 Stunde backen.

2Inzwischen für die Kräuterbutter die Butter geschmeidig rühren. Senf und Zitronensaft unterrühren. Mit Salz würzen und die Kräuter daruntermischen. Die Kräuterbutter auf ein Stück Frischhaltefolie geben und zu einer Rolle formen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank legen.

3Vom Spargel die holzigen Enden abschneiden und die Stangen schälen. Die Stangen portionsweise mit Küchengarn zusammenbinden und in einem großen Topf in reichlich Salzwasser mit der Butter und dem Zucker etwa 20 Minuten bissfest garen. Dann abgießen und gut abtropfen lassen.

4Die Kräuterbutter in Scheiben schneiden. Die Folienkartoffeln mit der Butter und dem Spargel anrichten. Heiß servieren.

Ergibt:

4 leute