Zubereitung:
30 min.
Stunde:
12 min.
Fertig in:
42 min.

In der thailändischen Küche wird viel Schweinefleisch verwendet. An dieses Nudelgericht kommen außerdem Eier und Bohnensprossen.

Zutaten:

  • 200 g Schweinekoteletts, 1 cm dick, ohne Knochen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL frischer geriebener oder ¼ TL gemahlener Ingwer
  • 1 MSP Cayennepfeffer
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 4 l Wasser

Zubereitung:

1Das Fett von den Koteletts entfernen, und das Fleisch in 5 mm breite Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Das Fleisch in einer Schüssel mit Sojasauce, Knoblauch, Ingwer und Cayennepfeffer mischen und 20 Minuten marinieren. Die Karotten schaben und in Scheiben schneiden.

2In einem Suppentopf das Wasser zum Kochen bringen und salzen.

3Linguine und Karotten in das Wasser geben und zusammen darin, wie auf der Verpackung der Nudeln angegeben, etwa 9-11 Minuten kochen, bis sie weich, aber noch bißfest sind.

4In einer großen Bratpfanne 1 EL Öl erhitzen. Die Eier verquirlen, in die Pfanne geben und braten, bis die Unterseite fest ist. Dann die Eier wenden und die andere Seite braten. Herausheben, die Eimasse in 1 cm breite Streifen schneiden und warm stellen.

5In der gleichen Bratpfanne das restliche Öl erhitzen. Das Fleisch hineingeben und 4-5 Minuten unter Rühren braten, bis es leicht gebräunt ist. Die Bohnensprossen zufügen und etwa 1 Minute mitdünsten, bis sie etwas zusammengefallen sind.

6Nudeln und Karotten abtropfen lassen. In eine Servierschüssel geben, vorsichtig mit dem Schweinefleisch, den Eistreifen und der Petersilie mischen und sofort servieren.

Ergibt:

4 leute