Zubereitung:
20 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
60 min.

Ich habe ein altes Lieblingsrezept von wer weiß woher für Käsekuchen mit Ricotta, an den Zitronat kommt. Das hatte ich jedoch vergessen einzukaufen und deswegen habe ich einfach Zitronenmarmelade genommen. Das Ergebnis war noch viel besser als das alte – also das hier ist jetzt mein neues Lieblingsrezept! Schmeckt auch ganz toll mit frischen Beeren dazu.

Zutaten:

  • 115 g kalte Butter
  • Prise Salz
  • 275 g Mehl
  • 2 EL Cognac

Zubereitung:

1Butter in kleine Würfel schneiden. Mehl und Salz sieben und mit der Butter und dem Kognac in der Küchenmaschine oder mit den Fingerspitzen rasch zu einem Teig verarbeiten. Teig in Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2Eier und Zucker schaumig mit dem elektrischen Mixer schaumig schlagen.

3Ricotta mit Zitronenmarmelade und Vanilleextrakt mischen. Alle Zutaten gut vermischen.

4Mandeln hacken und unter die Masse ziehen.

5Backofen auf 190 °C (Gas Stufe 5) vorheizen. 26 cm Durchmesser-Springform oder Kuchenform mit herausnehmbarem Boden einfetten.

6Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis etwa 6 cm größer die Form ausrollen und Springform damit auskleiden. Der Teig sollte gleichmäßig 3 cm am Rand hochstehen.

7Füllung auf den Teig geben und etwa 40 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis der Kuchen oben leicht gebräunt ist.

8Komplett auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Ergibt:

12 leute