Zubereitung:
20 min.
Stunde:
35 min.
Fertig in:
55 min.

Ein super Ribislkuchen bzw. Johannisbeerkuchen, bei dem die Ribisl unter die Eischnee-Baiser-Masse gehoben werden und dann mitgebacken werden.

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100 g kalte Butter, gewürfelt
  • 2 Eigelb

Zubereitung:

1Alle Teigzutaten zu einem Mürbeteig kneten und 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

2Backofen auf 200 C vorheizen und eine Springform einfetten.

32/3 des Teigs auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auswellen und den Boden der Springform damit auslegen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Boden im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten vorbacken.

4In der Zwischenzeit Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Wenn das Eiweiß anfängt, fest zu werden, langsam 200 g Zucker einrieseln lassen. Zuletzt die Zitronenschale und den Zitronensaft untermengen.

5Ribisl und Mandelblättchen unter die Eischneemasse heben.

6Aus dem letzten Teigdrittel eine lange Rolle formen und als Rand um den vorgebackenen Boden legen.

7Die Füllung in die Form füllen und glattstreichen.

8im vorgeheizten Backofen bei 180 C 35-40 Minuten backen. Eventuell nach 20 Minuten den Kuchen abdecken, damit der Baiser nicht zu dunkel wird.

Ergibt:

1 leute