Zubereitung:
15 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
60 min.

In Griechenland wird der Oktopus mit selbstgemachten Pommes frites oder Reis serviert.

Zutaten:

  • 1 kg Oktopus (Krake), frisch oder TK, etwa 2 Stück, kochfertig
  • 6 bis 8 Zwiebeln
  • 180 ml Olivenöl
  • 3 Lorbeerblätter
  • 500 g Passata (Tomatenpüree)
  • 1/2 TL Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

1Oktopus in daumenbreite Stücke schneiden. Das harte Stück unterhalb des Kopfes herauslösen und entsorgen. Man erkennt es auch an seiner dunklen Farbe.

2Klein geschnittenen Oktopus in einen großen Topf gegen und den Dekel auflegen. Flame auf mittel-stark einstellen.

3In der Zwischenzeit die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Beiseite stellen.

4Den Topfdeckel nach 10 Minuten abnehmen. Der Oktopus hat jetzt Saft abgegeben, er sollte niemals mit Wasser gekocht werden, sondern im eigenen Saft schmoren. Jetzt im offenen Topf bei mittel-starker Flamme 20 bis 25 Minuten garen, bis die Flüssigkeit fast komplett verkocht ist.

5Wenn nur noch etwa 3 bis 4 EL Flüssigkeit im Topf sind, Olivenöl, Zwiebel und Lorbeer dazugeben. Bei gleicher Temperatur unter ständigem Rühren weiterkochen, bis die Zwiebeln weich sind.

6Passata, Salz und Pfeffer dazugeben und bei niedriger bis mittlerer Flamme mit aufgelegtem Topf 25 Minuten simmern. Je nachdem, wie sämig die Soße ist, in den letzten 10 Minuten den Deckel abnehmen, damit sie etwas andickt. Wenn der Oktopus weich, die Soße angedickt ist und das Öl obenauf schwimmt, den Topf vom Herd nehmen.

7Mit selbstgemachten Pomme frites, Pasta oder Reis servieren.

Ergibt:

6 leute