Zubereitung:
30 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
45 min.

Leckere würzige Lebkuchen die wir jedes Jahr an Weihnachten backen. Wie alle Lebkuchen sollen sie ein paar Tage durchziehen, dann schmecken sie noch besser. Man kann sie entweder auf Oblaten setzen oder direkt auf Backpapier backen.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Piment
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 1/2 TL gemahlener Muskat
  • 85 g gemahlene Mandeln
  • 175 ml klarer Honig
  • 85 g Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • Orangeat, fein gehackt
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
  • abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Orange
  • runde Oblaten

Zubereitung:

1Mehl, Backpulver, Natron, Pument, Zimt, Nelken und Muskat vermischen und sieben. Gemahlene Mandeln untermischen.

2Honig und Butter in einem Topf bei niedriger Hitze erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist, dann unter die Mehlmischung gießen. Zitronensaft, Zitronenschale und Orangenschale zugeben und alles mit dem Handrührgerät gut verrühren.

3Teig abdecken und mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank abkühlen und durchziehen lassen.

4Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Oblaten belegen.

5Lebkuchenteig mit den Händen zu kleinen Bällchen rollen und diese leicht flachdrücken. Auf die Oblaten legen, dabei am Rand Platz lassen, denn die Lebkuchen gehen auf.

6Im vorgeheizten Backofen ca. 13-15 Min. backen. Wenn man auf die Lebkuchen mit dem Finger draufdrückt, soll kein Fingerabdruck zu sehen sein. Lebkuchen auf ein Kuchengitter setzen und leicht abkühlen lassen.

7Während die Lebkuchen im Ofen sind für die Glasur Puderzucker und Eiweiß gut schaumig rühren und die noch warmen Lebkuchen damit bestreichen. Trocknen lassen und Lebkuchen in festschließenden Keksdosen aufbewahren.

Ergibt:

40 leute