Zubereitung:
20 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
40 min.

Ein einfaches scharfes Fischcurry aus dem Bengal mit Brachsenmakrelen (Pomfret), Kurkuma, Senfsamaen, Schwarzkümmelsamen und Chili. Mann kann auch Loup de mer verwenden. Dazu Reis servieren.

Zutaten:

  • 4 silberne Brachsenmakrelenfilets, halbiert (Seebrassen)
  • eine Prise Salz oder nach Geschmack
  • 4 grüne Chilis, der Länge nach aufgeschnitten
  • 1 Tomate, gewürfelt
  • 5 EL Senfsamen

Zubereitung:

1Fischfilets mit 1 TL Kurkuma und einer Prise Salz einreiben.

22 der grünen Chilis, gehackte Tomaten Schwarzkümmelsamen und eine Prise Salz in die Küchenmaschine geben und zu einer Paste verarbeiten. Wenn die Paste zu dick ist, mit etwas Wasser verdünnen. Beiseite stellen.

3Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen und Fisch darin 3-4 Minuten pro Seite goldgelb braten. Auf eine Platte legen. Die restlichen2 grünen Chilis und Senfsamen in das heiße Öl geben und 1-2 Minuten unter rühren rösten, bis die Chilis dunkler werden.

4Den restlichen TL Kurkuma, gemahlenen Chili und2 TL Wasser in einer Schüssel zu einer Paste vermengen. Mit der grünen Chili-Tomatenpaste in die Pfanne geben und unter Rühren garen, bis die Masse trocken ist.

5Das restliche Wasser zugeben und Soße simmern. Dann den Fisch in die Pfanne in die Soße geben, abdecken und 1-2 Minuten erhitzen, bis der Fisch gut erhitzt ist.

Ergibt:

4 leute