Zubereitung:
60 min.
Stunde:
130 min.
Fertig in:
190 min.

Eine klassische Putenfüllung sind Esskastanien, die mit der Putenleber gemischt werden. Gewürze können Sie nach Belieben hinzufügen.

Zutaten:

  • 1 Pute (küchenfertig, mit Leber)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1Die Pute innen und außen waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Für die Füllung die Kastanien an der Spitze kreuzweise einschneiden und im Backofen bei 180 °C (Gas Stufe 2–3) etwa 15 Minuten backen, bis die Schalen aufplatzen.

2Kurz abkühlen lassen, von den Schalen und der Haut befreien. In einen großen Topf geben und 2 l Brühe zugießen, bis die Kastanien fast bedeckt sind. Aufkochen, dann etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen (sie sollen aber nicht zerfallen).

3Inzwischen die Leber waschen und trockentupfen. Die Zwiebeln abziehen. Die Petersilie waschen und trockentupfen. Leber fein wiegen, Zwiebeln und Petersilie fein hacken. 1 EL Butter erhitzen, Leber, Zwiebeln und Petersilie etwa 3–4 Minuten darin braten.

4Die Kastanien abgießen. Kastanien mit der Leber-Zwiebel-Masse mischen. Salzen und pfeffern.

5Die Pute mit der Masse füllen und mit Küchengarn zunähen. Mit der restlichen Butter in eine große Bratenpfanne geben. Zugedeckt etwa 45 Minuten bei 200 °C (Gas Stufe 3–4) braten, dabei mehrmals mit Butter begießen. Je nach Größe die Pute nochmals ohne Deckel 45 Minuten braten, dabei häufig mit der Butter begießen.

6Die Pute vom Garn befreien und warm stellen. Den Bratensatz entfetten, mit 400 ml Brühe ablöschen und die Sahne zugeben. Die Sauce zur Pute servieren. Dazu passen rohe Kartoffelklöße und Rapunzelsalat.

Ergibt:

8 leute