Zubereitung:
60 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
3445 min.

Kimchi (kor. 김치) ist aus der koreanischen Küche nicht wegzudenken und wird zu jeder Mahlzeit serviert. Es ist im Prinzip eingelegter und fermentierter scharfer Kohl. Mit diesem Rezept kann man Kimchi selber machen.

Zutaten:

  • 3 Chinakohl
  • 700 ml Wasser
  • 1 kg grobes Meersalz
  • 700 ml Wasser
  • 3 EL süßes Reismehl
  • 1 Zwiebel
  • 12 Knoblauchzehen, geschält
  • 2 EL frischer Ingwer, fein gehackt

Zubereitung:

1Chinakohl unter kaltem Wasser abwaschen und welke oder gerissene äußere Blätter abzupfen. Dann Chinakohl in 5 cm große Stücke schneiden.

2700 ml Wasser auf 3 Schüsseln verteilen und je 250 g Salz in jede Schüssel rühren. Die restlichen 250 g Salz über dem Chinakohl verstreuen.

3Den gesalzenen Kohl auf die 3 Schüsseln mit Salzwasser verteilen und teilweise untertauchen. 6-12 Stunden ziehen lassen.

4Chinakohl mehrmals unter kaltem Wasser abbrausen, dann soviel Wasser wie möglich gut ausdrücken. Der Kohl soll sich gummiartig anfühlen. Kohl in ein Sieb geben und mindestens 2 Stunden gut abtropfen lassen.

5Nun 700 g Wasser und Reismehl in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Mischung 5-10 Minuten unter Rühren kochen, bis eine klebrige Masse entsteht. Com Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

6Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und 1 EL Wasser in der Küchenmaschine zu einer Paste verarbeiten. Bei Bedarf mehr Wasser zugeben.

7Chiliflocken in eine große Schüssel geben und mit der Zwiebel-Knoblauchpaste, der abgekühlten Reis-Wasserpaste, Fischsoße, Garnelen, braunem Zucker und Sesam vermischen. Rettich und Frühlingszwiebeln ebenfalls untermengen.

8Jedes Kohlblatt mit den Händen mit der Chilipaste bedecken (am besten Gummihandschuhe anziehen) und die Kohlblätter dicht in ein Einmachglas schichten und fest verschrauben. Gläser bei Zimmertemperatur ca. 2 Tage fermentieren lassen. Danach das Kimchi im Kühlschrank aufbewahren.

Ergibt:

14 leute