Zubereitung:
20 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
50 min.

Dieses Chutney schmeckt am besten einen Tag durchgezogen und erwärmt. Je nachdem, wie süß oder sauer die Äpfel sind, noch mehr Zucker drangeben. Das Chutney hält sich gut verschlossen im Kühlschrank gut eine Woche.

Zutaten:

  • 2 kg säuerliche Äpfel
  • Saft von 2 Zitronen
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 1 TL Koriandersamen
  • 3 Gewürznelken
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel

Zubereitung:

1Äpfel schälen. Vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Würfeln und sofort mit dem Zitronesaft mischen. Beiseite stellen.

2Öl in einem Topf erhitzen. Koriandersamen und Nelke hineingeben und unter Rühren rösten, bis es duftet.

3Fein gehackte Zwiebel und fein gehackten Knoblauch dazugeben und glasig dünsten.

4Äpfel, Ingwer, Zimt, Lorbeerblatt und Kardamom dazugeben und bei kleiner Hitze weich kochen lassen, bis sie zerfallen, dabei immer mal umrühren.

5Braunen Zucker einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Chutney erkalten lassen. Zum Servieren aufwärmen, aber nicht kochen.

Ergibt:

10 leute