Zubereitung:
20 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
50 min.

Dieses Reisgericht aus Brasilien wird mit Sekt, Trockenfrüchten und sonnengetrockneten Tomaten verfeinert und ist eine tolle Beilage zum Festtagsbraten.

Zutaten:

  • 150 g Sultaninen
  • 3 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 375 g Reis, gut abgespült
  • Salz

Zubereitung:

1Sultaninen 5-10 Minuten in heißem Wasser einweichen. Abgießen und beiseite stellen.

2Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch hinzufügen. Sultaninen, Reis und Salz dazugeben und 3 Minuten anschwitzen.

3Sekt hinzufügen und dann 500 ml kochendes Wasser dazugießen. Abgedeckt köcheln, bis der Reis das Wasser aufgesogen hat und weich ist.

4Während der Reis kocht, getrocknete Aprikosen in einen kleinen Topf geben und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln. Abgießen, gut abtropfen lassen und dann in schmale Streifen schneiden.

5Geriebene Karotte in eine Schüssel geben und genug kochendes Wasser darübergießen, dass sie bedeckt ist. Nach Geschmack salzen.

6Butter in einem Topf zerlassen und abgegossene Aprikosen und sonnengetrocknete Tomaten dazugeben. 2 Minuten anschwitzen.

7Aprikosen und sonnengetrocknete Tomaten zum gekochten Reis geben. Gut vermischen. Reis auf einen Teller häufen und rundherum mit abgegossener, geriebener Karotte garnieren.

Ergibt:

8 leute