Zubereitung:
45 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
75 min.

Keftedes sind grischische Frikadellen oder Buletten, die man sowohl als Hauptgericht mit Salat, Tzatziki und Brot essen kann, oder auch als schnellen Snack zwischendurch. Keftedes machen sich auch gut bei der nächsten Party auf’m Buffet.

Zutaten:

  • 500 g Weißbrot, in Scheiben geschnitten
  • 500 g Schweinehack
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • 2 mittelgroße Schalotten, fein gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt

Zubereitung:

1Brotscheiben in eine große Schüssel geben, mit Wasser bedecken und 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Schalotte und Kräuter hacken.

2Wasser aus der Schüssel schütten, das Brot mit den Händen herausnehmen und über dem Spühlbecken soviel Wasser wie möglich herausdrücken. Das nasse, ausgedrückte Brot zurück in die Schüssel geben und Hackfleisch, Ei, Schlotten, Knoblauch, Minze, Petersilie, Oregano, Salz und Pfeffer dazugeben. Mit den Händen alle Zutaten gut miteinander vermischen, Schüssel abdecken und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Die Ruhezeit im Kühlschrank ist kein Muss, aber so verbinden sich die verschiedenen Geschmäcker besser und der Teig lässt sich nach der Ruhezeit leichter bearbeiten.

3Ofen auf 200 C / Gas Stufe 6 vorheizen. Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen.

4Mehl in eine flache Schüssel geben. Die Fleischmischung aus dem Kühlschrank nehmen und zu 2-3 cm großen Kugeln formen. Die Fleischkugeln flach drücken und im Mehl wenden. Überflüssiges Mehl abschütteln und auf das vorbereitete Backblech legen.

5Im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit einmal umdrehen. Die Fleischbällchen sollten innen durch sein und außen knusprig.

Ergibt:

8 leute