Zubereitung:
20 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
60 min.

So ein Karamellpudding ist gar nicht so wahnsinnig schwer, man muss nur aufpassen, dass die Temperatur nicht so hoch ist, damit die Eier nicht stocken. Und natürlich, dass man das Wasser nicht so hoch einfüllt, damit keines in den Pudding kommt.

Zutaten:

  • 225 g Zucker
  • 3 Orangen, eine davon ungespritzt
  • 2 Eier
  • 4 Eigelb
  • 250 ml Milch
  • Orangenlikör

Zubereitung:

1Die Hälfte des Zuckers in der Pfanne schmelzen und etwas karamellisieren. Karamell in 4 feuerfeste Förmchen gießen und etwas hin- und herbewegen, damit der Karamell ganz verteilt ist

2Ungespritzte Orange abreiben.

3Eier und Eigelb mit der Milch verquirlen und mit Orangenschale mischen. In den Förmchen verteilen.

4Förmchen mit Alufoile abdecken und Alufolie an zwei Stellen mit einer Gabel einstechen. In einen große Topf oder eine tiefe Pfanne stellen und so viel Wasser in den Topf gießen, dass die Förmchen zu 2/3 in Wasser stehen.

5Wasser zum Simmern bringen und 40 Minuten simmern (nicht kochen).

6Die restlichen Orangen filettieren und mit etwas Orangelikör mischen. Beiseite stellen.

7Ein Förmchen aus dem Wasser nehmen und nachschauen, ob die Masse gestockt ist. Wenn nicht, noch etwas länger im Wasserbad lassen.

8Förmchen aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

9Karamellpudding jeweils auf einen Teller stürzen und mit den Orangen servieren.

Ergibt:

4 leute