Zubereitung:
35 min.
Stunde:
95 min.
Fertig in:
130 min.

Dieser Eintopf ist eine Variante, den Daube (Schmorgericht) aus der Provence zuzubereiten. Dort gibt es sogar für die Zubereitung des Gerichts einen speziellen Topf, die Daubière, eine Art Suppentopf, der einen nach unten gewölbten Deckel hat, in den Wasser eingefüllt wird: Der Wasserdampf reguliert die Temperatur. Darin kocht das Gericht bis zu 5 Stunden.

Zutaten:

  • 1 kg Rindfleisch (Gulasch)
  • 200 g magerer Speck
  • 2 große Zwiebeln
  • 250 g Möhren
  • 500 g Tomaten
  • 100 g schwarze Oliven
  • 3 Knoblauchzehen
  • einige Zweige frischer Thymian
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 30 ml Rotwein
  • 30 ml Rinderbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Kräuter der Provence

Zubereitung:

1Das Fleisch in Würfel schneiden, dabei von Sehnen und Fett befreien. Den Speck in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Die Möhren schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

2Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Oliven von den Kernen befreien. Die Knoblauchzehen abziehen. Die Blättchen von den Thymianzweigen abzupfen.

3Den Backofen auf 150 °C (Umluft 130 °C, Gas Stufe 1) vorheizen. In einer Kasserolle das Öl erhitzen und die Fleischstücke darin braun braten. Dann herausnehmen.

4In dem heißen Fett Speck, Zwiebeln und Möhren etwa 5 Minuten braten. Die Knoblauchzehen zerdrücken und darüber geben.

5Tomatenmark, Wein, Brühe, Lorbeerblatt, die Gewürze, Kräuter, Tomaten und Oliven untermischen.

6Alles aufkochen lassen. Das Fleisch hinzufügen. Die Kasserolle mit dem Deckel fest verschließen und in den Backofen schieben.

71½ Stunden schmoren lassen. Inzwischen für die Beurre manié die Butter und das Mehl verkneten. Zur Sauce geben.

Ergibt:

4 leute