Zubereitung:
15 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
60 min.

Kürbis und Süßkartoffeln werden mit einer Mischung aus Gewürzen gebacken und danach püriert. Die Zugabe von Hühnerbrühe macht daraus eine leckere, sahnige Suppe. Garnieren sie die Suppe mit Speckwürfeln, Crème Fraîche, Jogurt oder Basilikumblättchen.

Zutaten:

  • 1 EL Koriandersamen
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 TL getrockneter Oregano
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1/2 TL getrocknete zerstoßene Chilis
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

1Ofen auf 200 C / Gasherd Stufe 6 vorheizen.

2Mit Hilfe eines Mörsers Koriander, Kreuzkümmel, Oregano, Fenchel, Chilis, Pfefferkörner und Salz zu einem groben Pulver zermahlen. Knoblauch und 1 EL Olivenöl zugeben und zu einer Paste verarbeiten.

3Kürbis abwaschen und in Keile schneiden. Kürbiskerne auskratzen. Kartoffeln schälen und längs in Keile schneiden. Gewürzpaste mit dem Kürbis und den Kartoffeln vermengen und in eine Backform geben.

4Im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten backen, bis das Gemüse gar ist und sich an einigen Stellen eine dunkle Bräunung bildet.

5In der Zwischenzeit Zwiebeln in 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig dünsten.

6Kürbis und Kartoffeln in kleinere Stücke schneiden und mit etwas Hühnerbrühe in einem Standmixer glatt pürieren, (dabei die restliche Gewürzpaste aus der Backform kratzen und mit pürieren). Evtl. den Bratensatz mit etwas Hühnerbrühe ablöschen und lösen.

7Püriertes Gemüse in den Topf mit den Zwiebeln geben und mit soviel Hühnerbrühe auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Kurz aufwärmen.

Ergibt:

6 leute