Zubereitung:
25 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
100 min.

Statt Blätterteig mache ich diese Pastete mit selbst gemachtem Mürbeteig. Die Füllung besteht aus Hackfleisch, Putenschinken, Wurstbrät und Pilzen.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter
  • 1 Eigelb
  • ca. 70 ml Wasser, nach Bedarf

Zubereitung:

1Für den Teig Mehl und Salz in eine große Schüssel geben, dann Butter in Würfeln dazugeben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verarbeiten Eigelb und nur soviel Wasser dazugeben, dass der Teig zusammenklumpt. Man kann dies auch in der Küchenmaschine machen, nur muss man dann aufpassen, den Teig nach der Zugabe des Eigelbs nicht zu lange zu verarbeiten. Teig in Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2Ofen auf 190°C vorheizen. In einer Schüssel Hackfleisch, Putenschinken, Brät, Schalotten, Champignons, Sellerie, Petersiie, Cognac und Stärke mischen. Salzen und pfeffern. Grob in der Küchenmaschine hacken.

3Den Teig auf einem gebutterten Backblech zu einem Rechteck ausrollen. Die Hälfte der Füllung darauf verteilen und einen 2 cm breiten Rand rundherum frei lassen. Die ganzen Eier darauf verteilen und vorsichtig in die Masse drücken. Den Rest der Füllung darauf geben und behutsam zusammendrücken, so dass die Eier komplett umhüllt sind und die Hackfleischmasse keine Luftlöcher mehr enthält. Den Teig über der Füllung zusammenschlagen und die Naht mit angefeuchteten Fingern gut versiegeln.

4Die Pastete rundherum mithilfe eines Backpinsels mit verquirltem Eigelb bestreichen. Oben in die Pastete einige kleine Schlitze machen. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten goldgelb backen.

Ergibt:

6 leute