Zubereitung:
25 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
100 min.

Meine Familie ist ganz wild auf dieses Gebäck, Es wird aus Mürbeteig gemacht, der mit einer Mandelpaste gefüllt und dann in Sirup getaucht wird.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Orangenblütenwasser
  • 500 g Puderzucker
  • 200 g Mandelmehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 3 EL Orangenblütenwasser

Zubereitung:

1Für den Teig den Ofen auf 200 C vorheizen. In einer Schüssel Mehl, Salz und Butter mischen. Mit den Händen oder mit der Küchenmaschine zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

2Wasser und Orangenblütenwasser dazugeben und rasch verarbeiten, bis sich der Teig vom Schüsselboden löst. Nicht zu lange verarbeiten, sonst wird der Teig zu geschmeidig und wird beim Backen hart. Mit Klarsichtfolie abdecken und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3Für die Füllung in einer Schüssel Mandeln mit Zucker. Zimt und 3 EL Orangenblütenwasser gut mischen.

4Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig 2 bis 3 mm dick ausrollen. Mit einem Glas oder mit einem Plätzchenausstecher Kreise von ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte jedes Kreises einen knappen TL der Füllung geben.

5Den Kreis zu einem Halbkreis zusammenklappen und die Ränder gut festdrücken, um sie zu versiegeln (man kann sie auch mit etwas Wasser oder Orangenblütenwasser bepinseln, das macht es einfacher). Jeden Halbkreis zu einem Hörnchen formen und die Hörnchen im Abstand auf ein gefettetes Backblech legen.

6Im vorgeheizten Ofen 10 bis 15 Minuten leicht goldgelb backen.

7Alle Zutaten für den Sirup zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Jedes Hörnchen in den Sirup tauchen und danach in Puderzucker wälzen. Nach 10 Minuten erneut in Puderzucker wälzen, damit die Hörnchen dick mit Puderzucker bedeckt sind.

Ergibt:

8 leute