Zubereitung:
45 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
1530 min.

Der klassische italienische Osterkuchen Pastiera napoletana wird mit ganzen Weizenkörnern gebacken und ist ziemlich reichhaltig, daher in kleine Stücke schneiden. Das Rezept ergibt zwei Kuchen.

Zutaten:

  • 1,2 l Wasser
  • 80 g ganze Weizenkörner
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 225 g gemischte kandierte Früchte, gehackt
  • 675 g Ricotta
  • 1 TL Vanilleextrakt (siehe Fußnote)

Zubereitung:

1Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Weizenkörner dazugeben und 40 Minuten weich kochen. In der Zwischenzeit Eier in einer großen Schüssel aufschlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Kandierte Früchte, Ricotta, Vanilleextrakt, Zimt und Zitronen- und Orangenschale untermischen.

2Gekochten Weizen in einen Durchschlag abgießen und unter warmem Wasser abspülen. 3/4 der Körner in eine kleine Schüssel geben und mit BUtter und Salz. Alles gut vermischen, bis die Butter geschmolzen ist, dann mit den restlichen Weizenkörnen unter die Ricottamischung ziehen.

3Ofen auf 190 C Ober- und Unterhitze vorheizen.

4Zwei Pie-Formen jeweils mit einem Mürbetelg auslegen. Den zweiten Mürbeteig für ein Gittermuster in Streifen schneiden. Die Füllung jeweils zur Hälfte in den Formen verteilen und mit dem Teiggitter belegen. Die Teigstreifen am Rand mit dem unteren Mürbeteig zusammendrücken.

5Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen, dann mit Puderzucker bestreuen und vor dem Anschneiden bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ruhen lassen. Reste des Kuchens im Kühlschrank lagern.

Ergibt:

2 leute