Zubereitung:
15 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
60 min.

In unserer Familie backen wir diese kleinen Osternester jedes Jahr. Man kann die Eier entweder gleich mitbacken (je nach dem, was für Eier man verwendet) oder die Nester nach dem Backen mit den Eiern füllen. Wenn die Mulden nicht sehr tief sind, die Ostereier einfach mit etwas geschmolzener Schokolade oder Zuckerguss ankleben.

Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 170 g Butter bei Zimmertemperatur
  • 225 g Frischkäse bei Zimertemperatur
  • 200 g Zucker

Zubereitung:

1Backofen auf 165°C Ober- und Unterhitze vorheizen udn Backbleche einfetten.

2Mehl, Backpulver und Salz mischen, sieben und beiseite stellen. In einer Schüssel Butter, Frischkäse und Zucker mit dem Handrührgerät cremig rühren. Vanilleextrakt unterrühren, dann nach und nach die Mehlmischung untermengen.

3Kokosrapsel in 3 kleine Schüsseln verteilen und wenn gewünscht eine Portion rot und eine gelb färben. Die dritte Schüssel weiß lassen, dann alle 3 vermischen.

4Teig zu walnusgroßen Kugeln rollen und in den Kokosflocken wälzen. Dann mit Abstand auf die vorbereiteten Backbleche setzen und eine Mulde hineindrücken. Wenn man mit bunter Schokolade überzogene Erdnüsse verwendet, je eine in jede Kugel drücken.

5Im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und 2 weitere überzogene Erdnüsse hineindrücken. Weitere 4-5 Minuten backen, bis die kleinen Nester goldgelb sind. Nester ein paar Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter legen und komplett auskühlen lassen.

Ergibt:

36 leute