Zubereitung:
10 min.
Stunde:
25 min.
Fertig in:
35 min.

Das ist zur Abwechselung mal ein kaltes Nudelgericht. Es lässt sich hervorragend an einem warmen Sommerabend genießen. Außerdem lässt es sich prima vorbereiten.

Zutaten:

  • 1,5 l + 3 ELWasser
  • 1 ganze Hühnerbrust, mit Haut und Knochen
  • 175 g getrocknete chinesische Eiernudeln
  • 1 TL + 1 EL Sesamöl
  • 4 EL Tahini (Sesampaste)

Zubereitung:

1In einem großen Topf bei mittlerer Hitze Wasser zum Kochen bringen. Die Hühnerbrust hineingeben und wieder zum Kochen bringen. Hitze auf schwach reduzieren und 15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Hühnerbrust aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

2Hühnerbrühe nochmals zum Kochen bringen und die Nudeln hineingeben. 5-7 Minuten garen und gelegentlich dabei umrühren.

3Abgießen und die Brühe für einen anderen Zweck aufheben. Die Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen und in eine Servierschüssel geben.

4Die Nudeln mit 1 TL Sesamöl mischen. Die Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden oder rupfen. Haut und Knochen entsorgen und Fleisch beiseite stellen. Tahini und 3 EL Wasser gut verrühren. Chiliöl, Sojasauce, Essig, 1 EL Sesamöl, Erdnussöl und Knoblauch untermischen. Das Hühnerfleisch über die Nudeln auf einer Servierplatte anrichten und die Sauce darübergeben.

Ergibt:

4 leute