Zubereitung:
45 min.
Fertig in:
45 min.

Dieses argentinische Gebäck wird mit Karamellbonbons gefüllt. Eine Leckerei, die auf jeden Fall etwas Mühe lohnt!

Zutaten:

  • 375 g Mehl
  • 60 g Puderzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 225 g Butter
  • 7 EL Eiswasser

Zubereitung:

1In einer großen Schüssel Mehl, Puderzucker, Backpulver und Salz mischen. Die Butter in Stückchen dazugeben und mit einem Messer oder der Küchenmaschine zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Das Eiswasser esslöffelweise hinzugeben, nur so viel, bis der Teig einen Klumpen bildet. Teig halbieren, in Folie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

2In einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur unter ständigem Rühren die Karamellen mit der Milch zum Schmelzen bringen. Kokosraspeln unterrühren. Von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.

3Ofen auf 200 C vorheizen. 2 Backbleche einfetten.

4Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. 7 cm große Kreise ausstechen. Das Ei mit 1 EL Wasser verquirlen. Die Ränder der Teigkreise mit dieser Mischung bepinseln. Knapp 1 Teelöffel der Karamellmischung in die Mitte jedes Kreises setzen und den Kreis uzusamenklappen. Die Ränder mit einer Gabel dekorativ versiegeln.

5Das Gebäck im Abstand auf die Bacbleche legen und mit der Eimischung bepinseln. Jedes Teil diagonal 2 Mal mit einem Messer einschneiden. 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen. Auf Kuchendraht abkühlen lassen. Bei Zimmertemperatur lagern. Dieses Gebäck eignet sich nicht zum Einfrieren.

Ergibt:

24 leute