Zubereitung:
110 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
140 min.

Rohrnudeln ham ja mit Nudeln eigentlich nix zu tun (hat mich als Kind immer verwirrt). Mit Vanillesauce schmecken sie besonders lecker. Zeit einplanen, denn der Hefeteig muss immer wieder gehen.

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe (ca. 1/2 Würfel)
  • 80 g Zucker
  • 0,25 l Milch
  • 500 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g + 80 g Butter
  • 2 Eier
  • Zesten von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung:

1Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Vertiefung drücken.

2In einer Tasse die Hefe mit etwas Zucker verrühren. Dann etwas lauwarme Milch und Mehl dazugeben und verrühren, bis der Vorteig (Dampferl) dickflüssig geworden ist.

3Den Vorteig in die Mehlmulde geben und mit einem Küchenhandtuch zudecken. An einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Vorteig im Volumen verdoppelt hat.

4Die Zitrone heiß abwaschen und mit dem Zestenreißer einige Zesten abreißen. Den Vorteig und alle restlichen Zutaten (außer 80 g Butter) in die Küchenmaschine geben und solange rühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand lösen lässt, dabei die Milch nach und nach zugeben damit der Teig nicht zu dünn gerät.

5Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, erneut mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30–40 Minuten gehen lassen (der Teig sollte etwa das doppelte Volumen erreichen).

6Die restliche Butter in einem Töpfchen zerlassen.

7Den Teig nochmals kräftig durchschlagen und in etwa 12–16 Stücke zerteilen.

8Erst die Auflaufform mit der zerlassenen Butter auspinseln. Die Rohrnudeln in die Form setzen (dazwischen Platz lassen, denn sie gehen ziemlich auf) und ebenfalls mit der zerlassenen Butter bepinseln. Nochmal zugedeckt 20-30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

9Backofen auf. 190 °C vorheizen und die Rohrnudeln ca. 30-35 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen. Die Form stürzen und Nudeln sofort mit Puderzucker bestäuben. Die Nudeln zerteilen.

Ergibt:

12 leute