Zubereitung:
30 min.
Stunde:
55 min.
Fertig in:
85 min.

Ich finde, wenn man Nüsse unter den Baiser hebt, schmeckt der Johannisbeerkuchen besonders lecker.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 2 Eigelb

Zubereitung:

1Backofen auf 200 °C vorheizen und Springform einfetten.

2Mehl, Backpulver, 100 g Zucker, Butter und Eigelb zu einem Knetteig verarbeiten und abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

3Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfäche ausrollen. Den Boden der Springform damit auslegen und einen Rand hochziehen. Der Teig ist recht brüchig, also am besten ausrollen und dann Stücke in die Form drücken.

4Boden mehrmals einstechen und den Boden mit einem Teil der Johannisbeeren bedecken.

5Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen. Dabei 150 bis 200 g Zucker einrieseln lassen. Gemahlene Nüsse und die restlichen Johannisbeeren unterheben.

6Baisermasse auf den Johannisbeeren verteilen.

7Johannisbeerkuchen auf der untersten Schiene des vorgeheizten Ofens ca. 55 Minuten backen. Nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Baiser nicht zu dunkel wird.

Ergibt:

1 leute