Zubereitung:
20 min.
Stunde:
35 min.
Fertig in:
55 min.

Einen guten Schokoladenkuchen zu backen, der vegan und glutenfrei ist, ist nicht einfach. Diesen Kuchen kann man anschließend noch mit frischem Obst dekorieren.

Zutaten:

  • 170 g Teff-Mehl
  • 70 g Reismehl
  • 40 g Pfeilwurzelstärke oder andere Stärke
  • 1 TL Backnatron
  • 30 g Vollrohrzucker
  • 2 TL fein gemahlener Filterkaffee

Zubereitung:

1Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kuchenform (am besten eine mit herausnehmbarem Boden) einfetten und mit Stärke bestäuben oder mit Backpapier auslegen.

2In einer Schüssel Teff-Mehl, Reismehl, Backnatron, Zucker, Kaffee und Salz vermischen.

3Schokolade mit 2 EL pflanzlicher Milch im Wasserbad schmelzen.

4Den Rest der Milch dazugeben und alles glatt und geschmeidig rühren. Essig dazugeben.

5Die Schokolade mit dem Mehl vermischen, bis alles gleichmäßig vermengt ist. In die vorbereitete Form füllen und glattstreichen.

6Im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen. Der Kuchen sollte am Ende der Backzeit noch etwas weich sein.

7Kuchen einige Minuten nach dem Backen abkühlen lassen. Schokolade für die Glasur im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Damit die Glasur auch nach dem Festwerden schön glänzend bleibt, einen TL Kokosöl dazugeben.

Ergibt:

1 leute