Zubereitung:
05 min.
Stunde:
10 min.
Fertig in:
45 min.

So ein Pfeffersteak ist ein absoluter Klassiker, ganz einfach zu kochen, das einzige, was ein wenig Übung braucht, ist die Bratzeit, damit das Steak so wird, wie man es mag.

Zutaten:

  • 2 Filetsteak (a 150-200 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Glas Rotwein
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark

Zubereitung:

1Beim Filetsteak gibt es 3 Garstufen. Bei allen 3 Garstufen brät man das Fleisch erst in sehr heißem Öl auf beiden Seiten 1/2 Minute scharf an. Für rare (Fleisch ist innen roh und es läuft roher Fleischsaft raus) ist die Bratzeit nach dem Anbraten 1 1/2 – 2 Minuten pro Seite. Für medium (nur der Kern des Steaks ist dunkelrot) ist die Bratzeit 3 Minuten und für well done, hier ist das Fleisch ganz durchgebraten, ist die Bratzeit 5 Minuten pro Seite.

2Gleich nach dem Einkaufen Filet mit Öl benetzen und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

3Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Die Pfanne soll richtig heiß sein. Zum Prüfen die Finger mit etwas Wasser nass machen und ein paar Tropfen in die Pfanne spritzen. Wenn sie zischend verrauchen, ist die Pfanne richtig heiß.

4Steaks auf beiden Seiten scharf anbraten. Pfanne kurz vom Herd nehmen, Hitze runterschalten und mit Rotwein aufgießen. Pfanne erneut auf die Herdplatte stellen. Senf, Tomatenmark, Pfefferkörner und süße Sahne zugeben und mit einem kleinen Schneebesen gut verrühren. Je nachdem, wie gar die Steaks sein sollen, die Steaks dabei wenden (aufpassen, dass man die Steaks nicht ansticht!)

5Mit etwas Brühe aufgießen und Soße mit Zucker, Salz, gemahlenem Pfeffer und Fondor abschmecken.

Ergibt:

2 leute