Zubereitung:
15 min.
Stunde:
02 min.
Fertig in:
17 min.

Mohnpielen sind ein schlesisches Gericht. Sie wurden traditionell zu Neujahr zubereitet.

Zutaten:

  • 1 l Milch
  • 3 Brötchen vom Vortag
  • 240 g Zucker
  • 250 g gemahlener Mohn
  • 60 g Sultaninen
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g gehobelte Mandeln oder Mandelblättchen

Zubereitung:

1Die Milch aufkochen. In der Zwischenzeit die Brötchen in daumendicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Hälfte der Milch darüber gießen. Etwa 20 Minuten einweichen lassen und 30 g Zucker darüber streuen.

2Inzwischen den Mohn und die Sultaninen mischen. Den restlichen Zucker und den Vanillezucker in die restliche heiße Milch geben. Darin auflösen und dann die Mohnmischung zugeben. Auf der noch heißen Platte oder bei ganz schwacher Hitze ausquellen lassen.

3In eine schöne Glasschüssel abwechselnd die Brötchenscheiben und die Mohnmischung einschichten. Beginnen Sie bei der abwechselnden Füllung der Glasschüssel mit den Brötchenscheiben und enden Sie mit einer Schicht Mohnmischung.

4Zum Schluss die Mandeln darüber streuen. Mindestens 2 Stunden an einem kühlen Ort stehen lassen.

Ergibt:

4 leute