Zubereitung:
40 min.
Stunde:
05 min.
Fertig in:
45 min.

Ich habe gelernt wie man Gyoza macht, als ich für einige Zeit in Japan gelebt habe. Diese hier sind mit Schweinehackfleisch gemacht, man kann sie aber auch mit Rinderhack oder durch den Fleischwolf gedrehtem Hähnchenfleisch machen.

Zutaten:

  • 1 EL Sesamöl
  • 200 g Weißkohl, gehackt
  • 40 g Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 30 g Karotte, gehackt
  • 230 g Schweinehackfleisch

Zubereitung:

1Sesamöl in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Kohl, Zwiebel, Knoblauch und Karotte hinzufügen und anschwitzen, bis der Kohl zusammengefallen ist. Schweinehackfleisch mit Ei vermischen und zum Gemüse geben. Braten, bis das Hackfleisch gebräunt und das Ei gestockt ist.

2Pflanzenöl in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen.

3Jeweils ca. 1 EL der Hackfleischmischung auf jedes Wan-Tan-Blatt geben. Halbmondförmig zusammenklappen und die Ränder mit feuchten Fingern zusammendrücken.

4Gyoza im vorgeheizten Öl auf jeder Seite 1 Minute braten, bis sie leicht gebräunt sind.

5Sojasauce und Reisweinessig in einer kleinen Schüssel verquirlen und als Dip mit den Gyoza servieren.

6Wasser in den Topf gießen und die Temperatur herunterstellen. Abdecken und dämpfen, bis das Wasser verdunstet ist.

Ergibt:

30 leute