Zubereitung:
120 min.
Stunde:
60 min.
Fertig in:
270 min.

Selbstgemachte Blutwurst ist besonders schmackhaft, wenn sie wie in diesem Rezept mit vielen Kräutern, Gewürzen und Äpfeln zubereitet wird.

Zutaten:

  • 1 kg Schweineschulter, in 2 cm große Würfel geschnitten
  • 200 g Schweinenackenfett, in 1 cm große Würfel geschnitten
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 2 ganze Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 55 g Butter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1/2 EL Salz
  • 2 säuerliche Äpfel, geschält und Kerngehäuse entfernt
  • 60 ml Cognac
  • 25 g (etwa 1 Handvoll) frischer Thymian, Blätter abgestreift
  • 80 g gekochter Reis oder Buchweizen
  • 2 TL edelsüßer Paprika
  • 240 g Schweineblut
  • 1 Schweinedarm oder Kunstdarm

Zubereitung:

1Schweineschulter und Fett 30 Minuten ins Gefrierfach legen. Fleischwolf ebenfalls 30 Minuten ins Gefrierfach legen, dadurch lässt sich das Fleisch leichter durchdrehen.

2Pfefferkörner, Koriandersamen, Nelken und Lorbeerblätter in einer Pfanne ohne Fett bei starker Flamme 1 bis 2 Minuten rösten, bis sie duften. Die Gewürze in einem Mörser fein zerstoßen.

3Butter in einer großen Pfanne bei mittel-starker Flamme zerlassen. Zwiebel und 1 Prise Salz dazugeben und 2 Minuten anbraten. Äpfel dazugeben, alles gut mischen und 3 Minuten weiterbraten. Cognac dazugeben und mit Thymianblättern bestreuen. Alles gut vermischen und 1 weitere Minute braten. Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4Die angefrorene Schweineschulter (nicht das Fett) durch den kalten Fleischwolf mit mittelgroßer Lochscheibe drehen. Das durchgedrehte Fleisch mit Reis bzw. Buchweizen, Apfelmischung, Salz und Gewürzen 2 bis 3 Minuten mit den Händen vermischen, bis es eine homogene Masse bildet. Mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde oder über Nacht durchziehen lassen.

5Das Schweineblut in der Küchenmaschine glatt pürieren. Mit dem Fett zur Fleischmischung geben und mit einem Spachtel vermischen.

6Schweinedarm ca. 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen und dann gut ausspülen. Das geht am besten, wenn man einen Trichter auf den Darm steckt und kaltes Leitungswasser durchlaufen lässt. Bei Kunstdarm entfällt dieser Schritt.

7Schweinedarm auf eine mittelgroße Wursttülle aufziehen und Fleischmasse langsam durchdrücken. Aufhören, wenn die Masse am anderen Ende herauskommt. Schweinedarm am Ende zuknoten und dann langsam die Fleischmasse durch die Wursttülle in den Darm drücken, dabei die Wurst mit der anderen Hand abstützen. Sobald die gewünschte Länge erreicht ist, das andere Ende des Darms zuknoten. Wurst an beiden Enden zu einem Ring zusammenknoten. Diesen Vorgang mit der restlichen Masse wiederholen.

8Alle Zutaten für den Sud in einen großen Topf geben. Die Würste hineinlegen und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen, dann soeben unter Simmertemperatur bei ca. 85 C 45 Minuten ziehen lassen.

9Würste aus dem Sud nehmen und ein paar Minuten in eine große Schüssel mit Eiswasser legen, um den Kochvorgang zu stoppen. Würste abkühlen lassen.

10Blutwurst im Kühlschrank lagern und in Scheiben geschnitten braten oder kalt aufgeschnitten servieren.

Ergibt:

1 leute