Zubereitung:
50 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
110 min.

Der Trick bei Lavendel ist, ihn mit dem Zucker ganz fein zu pulverisieren, dann entfaltet er sein volles Aroma. Den Guss kann man auch weglassen oder nur ganz dünn aufspritzen.

Zutaten:

  • 125 g Zucker
  • 1 EL Lavendelblüten
  • 375 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 3 Eier
  • 3 EL Honig

Zubereitung:

1Ofen auf 180 C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

2Zucker mit Lavendelblüten in der Küchenmaschine pulverisieren. Vorsicht, das staubt! Den Zucker anschließend durch ein feines Sieb geben. Blütenrückstände wegwerfen.

3350 g Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen.

4Eier und Zucker in einer anderen Schüssel schaumig schlagen. Honig dazugeben und glatt rühren. Mehlmischung dazugeben und alles gut vermischen.

5Teig in zwei gleichgroße Teile halbieren. Mit bemehlten Händen zwei Laibe gleicher Länge formen und mit reichlich Abstand aufs Backblech legen – die Rollen gehen auf.

6Im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen. Ofen nicht ausstellen, aber auf 160 C reduzieren. Laibe auf Kuchendraht 10-15 Minuten abkühlen lassen.

7Beide Laibe diagonal mit einem Brotmesser in nicht zu dicke Biscotti schneiden. Auf dem Backblech auslegen und 7 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, dann umdrehen von der anderen Seite 7 Minuten backen. Auf Kuchendraht abkühlen lassen. Die Biscotti passen nicht alle auf ein Blech, sie müssen in zwei Portionen nachgebacken werden.

8Biscotti auf Kuchendraht komplett auskühlen lassen.

9Heidelbeeren in einem kleinen Topf mit 1-2 EL Wasser auf niedriger Flamme erhitzen, bis sie aufplatzen und Saft abgeben. Saft durch ein feines Sieb abseihen und mit dem Puderzucker zu einem dicken Guss verrühren.

10Guss in eine Spritztülle füllen und im Zackenmuster auf die Biscotti spritzen. Mehrere Stunden fest werden lassen, dann in Blechdosen füllen.

Ergibt:

2 leute