Zubereitung:
15 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
45 min.

Als Beilage zum Chicoree passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder auch Reis. Anstelle vom Schinken stellen Kalbs- oder Schweinebraten eine ausgezeichnete Ergänzung dar. Wer den Chicoree extra cremig will, kann noch etwas von der Sauce darüber gießen und mit überbacken.

Zutaten:

  • 700-800 g Chicorée-Stauden
  • 500 ml + 500 ml Gemüsebrühe
  • Kochschinken (eine Scheibe pro Chicorée-Staude)
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g geriebener Käse
  • eine Handvoll Kirschtomaten

Zubereitung:

1Chicorée-Stauden waschen und Wurzelansatz keilförmig großzügig (etwa 1 cm breit) ausschneiden, um den bitteren Geschmack zu entfernen. Stauden halbieren und 15 Minuten bei mittlerer Hitze in ca. 500 ml Gemüsebrühe dünsten.

2Backofen auf 250° C vorheizen.

3Die gedünsteten Stauden aus dem Topf nehmen und in eine hitzebeständige Form legen. Jeweils mit einer Schinkenscheibe belegen.

4Die restliche Gemüsebrühe erhitzen, Saft einer halben Zitrone und Salz hinzufügen und über die Chicorée-Stauden geben. Kirschtomaten an die Seite legen. Die Chicorée-Stauden mit geriebenem Käse bedecken.

5Im Ofen weitere 10 -15 Minuten garen lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Das Gemüse aus der Brühe nehmen und abtropfen lassen. Beiseite stellen.

6Für die Sauce Fett in einem Topf erhitzen, nach Bedarf Mehl hinzufügen und gut rühren. Mit Brühe oder Chicorée-Wasser ablöschen. Unter Rühren 5-7 Minuten kochen lassen. Die Sauce mit Salz, Muskatnuss und weißem Pfeffer abschmecken. Nach Wunsch mit süßer Sahne verfeinern. Die Sauce über die Chicorée-Stauden gießen, servieren. Wenn man will mit Petersiliensträußchen und Zitronenscheiben garnieren.

Ergibt:

4 leute