Zubereitung:
15 min.
Stunde:
80 min.
Fertig in:
1535 min.

Schwarze Kichererbsen sind eine Variante der hellen Kichererbsen, man findet sie in Spezialgeschäften. Sie müssen ebenfalls einen Tag eingeweicht werden. Für dieses vegetarische indische Gericht werden sie mit Kartoffeln, Zwiebeln, Kurkuma und Kreuzkümmel gekocht.

Zutaten:

  • 200 g getrocknete schwarze Kichererbsen
  • 1,5 TL Salz
  • 1/2 TL Backnatron
  • 1 l Wasser
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt, mehr nach Geschmack
  • 2,5 cm großes Stück frischer Ingwer, geschält und gehackt
  • 3 EL Wasser
  • 3 EL Pflanzenöl

Zubereitung:

1Kichererbsen verlesen und unter kaltem Wasser abspülen. Mit 1/2 TL Salz und Natron in eine große Schüssel geben und mit 1 l Wasser bedecken. 24 Stunden quellen lassen. Wasser abgießen und Kichererbsen abtropfen lassen.

2Zwiebel, Knoblauch und Ingwer mit 3 EL Wasser zu einer Paste pürieren.

3Öl in einem Topf bei mittel-starker Flamme erhitzen. Kreuzkümmelsamen und Asant dazugeben und unter rühren anbraten, bis der Kreuzkümmel dunkel wird, ca. 1 Minute. Zwiebelpaste dazugeben, Vorsicht Spritzgefahr! 5 Minuten unter Rühren anbraten.

4Kichererbsen, Kartoffeln, 1 TL Salz, Koriander, Garam masala, Kurkuma und Cayenne und 475 ml Wasser dazugeben. Zum Kochen bringen, dann Flamme reduzieren und im geschlossenen Topf 1 Stunde simmern. Tamarindenpaste untermischen und weitere 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren simmern.

Ergibt:

6 leute