Zubereitung:
40 min.
Stunde:
190 min.
Fertig in:
230 min.

Dieses Gericht aus den französischen Seealpen heißt auch Kohl im Netz. Wenn Sie keinen Spitzkohl bekommen, können Sie ebenso Wirsing nehmen. Die Hauptsaison für Kohl ist zwar im Winter, aber erhältlich ist er das ganze Jahr über.

Zutaten:

  • 3 l Wasser
  • Salz
  • 1 Kopf Spitzkohl
  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 3 EL Milch
  • 300 g Schalerbsen
  • 4 Stangen Lauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

1Das Wasser mit Salz in einem Topf zum Kochen bringen, den Kohlkopf darin etwa 10 Minuten blanchieren, dann abtropfen lassen. Den Strunk herauslösen und die äußeren Blätter einzeln vorsichtig nach außen klappen. Die inneren Blätter herausschneiden und beiseite legen.

2Die Brotscheiben zerkrümeln und in der Milch einweichen. Die Erbsen auslösen und waschen. Den Lauch von den äußeren Blättern befreien und waschen. 2 Lauchstangen für die Brühe beiseite legen, die beiden anderen klein schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen und fein hacken. Die inneren Kohlblätter hacken. Den Speck in kleine Würfel schneiden.

3Reis, Gemüse, Speck und Brotkrümel gut mischen. Mit Pfeffer würzen und das Öl darüber gießen.

4Den Kohlkopf auf ein Netz oder Geschirrtuch legen. Die Füllung auf die äußeren Kohlblätter verteilen, diese hochklappen und mit dem Netz bzw. dem Tuch zusammenbinden. In einen hohen Topf geben, die restlichen Lauchstangen und das Bouquet garni darum legen und die Brühe darüber gießen. Aufkochen und bei schwacher Hitze mindestens 3 Stunden köcheln lassen. Herausheben und Netz bzw. Tuch vorsichtig entfernen.

Ergibt:

4 leute