Zubereitung:
30 min.
Stunde:
80 min.
Fertig in:
110 min.

Diese Tarte ist für mich die Quintessenz des Sommers, aber sie schmeckt natürlich auch zu jeder anderen Jahreszeit.

Zutaten:

  • 2 TL Trockenhefe
  • ½ TL Zucker
  • 125 ml warmes Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Ei, verquirlt
  • ¼ TL Salz
  • 250 g Vollkornmehl

Zubereitung:

1Für den Teig Hefe und Zucker in Wasser auflösen und 10 Minuten stehen lassen, bis sie anfängt zu schäumen.

2Öl, Ei Salz und Mehl untermischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu einem Kloß formen und in eine eingefettete Schüssel legen und umdrehen. Mit Tuch abdecken und an einem warmen Ort 45 Minuten bis 1 Stunde gehen lassen.

3In der Zwischenzeit die Zwiebeln in sehr feine Ringe schneiden. 3 EL Olivenöl in einem mittelgroßen schweren Topf erhitzen. Die Zwiebeln 10 bis 12 Minuten darin weich andünsten.

4Tomaten, Paprika und Knoblauch dazugeben und gut vermischen. Safran, Anis, Salz und Pfeffer zugeben und ohne Deckel 30 Minuten köchen lassen, dabei ab und zu umrühren Am Ende der Kochzeit sollte die Masse keine extra Flüssigkeit mehr enthalten.

5Backofen auf 200 C vorheizen.

6Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 30 cm großen Kreis ausrollen und damit eine 26 cm große Springform sowie die Ränder auskleiden. Wenn der Teig nicht ganz passt, vorsichtig ziehen, damit alles schön abgedeckt ist. Den Teigrand nach innen einrollen.

7Die abgekühlte Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und glattstreichen. Olivenhälften darauf geben und im vorgeheizten Ofen 35 Minuten backen. Die Kruste nach dem Backen mit Olivenöl bestreichen. Heiß oder lauwarm, aber immer nur frisch servieren.

Ergibt:

8 leute