Zubereitung:
10 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
25 min.

Meine ersten Kartoffelpürees waren grässlich – irgendwie flüssig und ganz kleistrig. Dann habe ich herausgefunden warum: ich habe den Fehler gemacht, es in der Küchenmaschine zu pürieren. Man muss Kartoffelpüree ganz altmodisch zerstampfen, nur dann wird es locker und cremig zugleich. Also habe ich mein Rezept jetzt aufgeschrieben.

Zutaten:

  • 4-5 große oder 10 mittelgroße mehlige Kartoffeln
  • 125 ml warme Milch
  • 30 g weiche Butter
  • Salz
  • Pfeffer (optional)

Zubereitung:

1Kartoffeln schälen und vierteln. In leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen (die Kartoffeln müssen bedeckt sein). 10-15 Minuten kochen, bis die Kartoffeln beim Einstechen mit einem scharfen Messer weich sind.

2Kartoffeln abgießen und zurück in den Topf geben. Wieder auf den Herd stellen und warten, bis das überschüssige Wasser verkocht ist.

3Milch und Butter zugeben und im Topf zerstampfen. Wenn das Püree zu fest ist, noch etwas warme Milch zugeben. Nach Bedarf salzen und pfeffern.

Ergibt:

6 leute