Zubereitung:
10 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
30 min.

Ich mache nie Apfelmus ganz genauso wie beim vorigen Mal, weil ich immer andere Äpfel (oft eine Mischung, was ich halt gerade so habe) und ein anderes Gewürz verwende. Apfelmus kann man auch aus nicht ganz frischen Äpfeln machen, die nicht mehr schön aussehen und roh nicht mehr so gut schmecken.

Zutaten:

  • 1,5 kg Äpfel, geschält und Samengehäuse entfernt
  • 75-100 ml Wasser
  • Zucker oder Honig (optional)
  • frisch gepresster Zitronensaft (optional)
  • ½ TL (wahlweise) Zimt, Kardamom, Nelke oder Nelkenpfeffer

Zubereitung:

1Äpfel in kleine Stücke schneiden und in einen schweren Topf geben. Je nachdem, wie saftig die Äpfel sind, 75-100 ml Wasser zugeben. Deckel auflegen und kochen, bis die Äpfel ganz weich sind und zerfallen. Ab und zu nachschauen, ob die Äpfel nicht zu trocken ist und evtl. etwas Wasser zugießen.

2Für ein gröberes Apfelmus die Äpfel zerstampfen und für ein feineres mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine pürieren. Mit Zitronensaft (wenn Apfelmus zu süß) oder Zucker (wenn zu sauer) abschmecken. Gewürz hinzugeben und nochmals 5 Minuten köcheln. In saubere Schraubgläser füllen und im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Ergibt:

6 leute