Zubereitung:
15 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
55 min.

In dieser Variante der klassischen Quiche Lorraine wird Schinken statt Speck verwendet, dadurch ist die Quiche fettarmer, außerdem wird die Creme fraiche mit Milch gemischt. Die Quiche schmeckt trotzdem noch sehr gut!

Zutaten:

  • Öl für die Form
  • 200 g gekochter oder geräucherter Schinken (am besten das Endstück)
  • 4 Eier
  • 300 ml Creme fraiche
  • 300 ml fettarme Milch

Zubereitung:

1Ofen auf 180 C vorheizen. Schinken würfeln und beiseite stellen. Eine Tarteform einfetten.

2In einer Schüssel Eier schaumig schlagen. Creme fraiche und Milch dazugeben, salzen und pfeffern und mit Muskatnuss würzen.

3Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche passend für eine Tarteform ausrollen und in die gefettete Tarteform geben.

4Mürbeteig mehrfach mit der Gabel einstechen, damit er sich nicht wölbt. Den Eimasse darauf gießen und den Schinken darauf verteilen. Mit geriebenem Käse bestreuen und etwa 40 Minuten backen, bis der Boden goldgelb ist und die Füllung stockt.

5Wenn sie aus dem Ofen kommt, ist die Quiche gut aufgegangen, allerdings fällt sie beim Abkühlen etwas zusammen. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern normal!

Ergibt:

6 leute