Zubereitung:
15 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
35 min.

Zu diesem Lauchkuchen schmeckt roher Schinken, möglichst Parma- oder Serranoschinken.

Zutaten:

  • 1 altes Brötchen oder 60 g Semmelbrösel
  • 200 ml Sahne
  • 1 kg Lauch (nach dem Putzen etwa 700 g)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1½ EL Öl
  • 1½ EL Butter
  • 3 Eier

Zubereitung:

1Das Brötchen reiben. Die Sahne erhitzen, und das Brötchen damit übergießen. Den Lauch putzen, waschen und in schmale Ringe schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen abziehen. Die Zwiebeln hacken, und die Knoblauchzehen zerdrücken.

2Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Butter zugeben, und Zwiebeln und Lauch unter Rühren etwa 5 Minuten darin dünsten.

3Das eingeweichte Brötchen, Lauch, Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Crème fraîche, Mehl und zwei Drittel des Käses miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuß und Zimt abschmecken.

4Eine mikrowellengeeignete Form mit 24 cm Ø mit Butter bestreichen, und die Masse einfüllen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und dann in der Mikrowelle bei 360 W und 175°C Umluft etwa 12-15 Minuten garen.

5Den fertigen Lauchkuchen in Portionen teilen, auf Tellern anrichten oder in der Form servieren.

Ergibt:

6 leute