Zubereitung:
22 min.
Stunde:
68 min.
Fertig in:
90 min.

Eine außergewöhnliche Kürbissuppe, die man nicht nur zu Halloween essen kann.

Zutaten:

  • 1,3 kg Kürbis
  • 50 ml Olivenöl + mehr zu Bestreichen
  • 6 Knoblauchzehen
  • Dutzend frische Salbeiblätter + 2 EL gehackter frischer Salbei
  • 2 Zwiebeln, gehackt

Zubereitung:

1Ofen auf 190 C vorheizen.

2Kürbis in der Mitte durchschneiden und Kerne herauskratzen. Kürbis innen und außen mit Olivenöl bestreichen und mit der Schnittseite nach unten auf ein tiefes Backblech legen. Knoblauch ungeschält (!) dazulegen und 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis der Kürbis weich ist.

3In der Zwischenzeit in einer Pfanne 50 ml Olivenöl stark erhitzen und die Salbeiblätter darin 1 Minute frittieren. Beiseite stellen.

4In der gleichen Pfanne die Zwiebeln, gehackten Salbei. Thymian und Petersilie 12 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis die Zwiebeln zu bräunen anfangen.

5Den garen Kürbis auskratzen und Haut vom Knoblauch abziehen. Fruchtfleisch und Knoblauch und alle Säfte, die sich auf dem Backblech gebildet haben, mit dem Wasser und Salz in einen großen Topf geben. Zwiebelmischung dazugeben. Bei halb geöffnetem Topf 25 Minuten köcheln. Suppe fein pürieren (wenn sie zu dick ist, noch Flüssigkeit zugeben). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den frittierten Salbeiblättern bestreut servieren.

Ergibt:

6 leute