Zubereitung:
30 min.
Stunde:
52 min.
Fertig in:
112 min.

Ein ganz toller Rhabarberkuchen! Wenn man ihn mit Himbeer Rhabarber macht braucht man keinen extra Zucker mehr. Man muss nur einen Streuselteig machen, der dann unten und oben verwendet wird.

Zutaten:

  • 250 g Butter, zerlassen
  • 350 g Mehl
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 200 g Zucker
  • Schale von 1 Biozitrone
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

1Backofen auf 180° C Umluft vorheizen und ein Backblech einfetten.

2Butter in einem Topf bei niedriger Hitze zerlassen. Mehl, Haferflocken, Zucker, Zitronenschale und Salz vermischen.

3Dann die geschmolzene Butter langsam mit einer Gabel unterrühren, bis ein klebriger Teig entsteht.

4Zwei Drittel des Teigs auf dem Blech verteilen und festdrücken und den restlichen Teig im Kühlschrank kalt stellen, dann lässt er sich nachher besser streuseln. Teig im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten vorbacken.

5Den geschnittenen Rhabarber mit dem Vanillemark und 4 EL Zucker bei Himbeer-Rhabarber, 5-6 EL Zucker bei normalem Rhabarber vermischen. 15 Minuten ziehen lassen.

6Quark mit Eiern, dem restlichen Zucker und dem Puddingpulver gut zu einer Creme verrühren.

7Creme auf den vorgebackenen Teig streichen.

8Rhabarber abtropfen lassen und auf der Quarkcreme verteilen. Den restlichen Streuselteig über dem Rhabarber verteilen und Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen.

Ergibt:

1 leute