Zubereitung:
20 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
245 min.

Knusprige Baguette lassen sich auch mit glutenfreiem Mehl backen. Es ist jedoch besser, mehrere kleine Baguette zu backen, denn kleine Stücke gelingen bei glutenfreiem Backen besser.

Zutaten:

  • 2 Eiweiß, bei Zimmertemperatur
  • warmes Wasser
  • 475 g glutenfreies Mehl (siehe Fußnote)
  • 2 TL Xanthan (siehe Fußnote)
  • 1 EL Zucker
  • 5 g (1,5 TL bzw. 2/3 Päckchen) Trockenhefe
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

1Eiweiß in einen Messbecher geben und so viel warmes Wasser dazugießen, dass es insgesamt 445 ml ergibt.

2Mehl, Xanthan, Zucker, Hefe und Salz in die Rührschüssel einer Küchenmaschine mit Flachrührer geben. Bei niedriger Stufe 3 Minuten mischen, dabei nach und nach die Wasser-Eiweißmischung dazugeben. Mit Klarsichtfolie abdecken und 2 Stunden gehen lassen.

3Arbeitsfläche dünn mit Mehl bestäuben. 450 g Teig abwiegen und auf die Arbeltsfläche legen. Den restlichen Teig kann man entweder sofort backen oder bis zu 5 Tagen im Kühlschrank aufbewahren (siehe Fußnote).

4450 g Teig in drei gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer kleinen Baguette formen, die Enden dabei etwas spitz zulaufen lassen. Jede Baguette mit einem scharfen Messer 4-mal diagonal einschneiden. Mit Wasser bepinseln und mit Klarsichtfolie abdecken. 40 Minuten gehen lassen.

5Ofen auf 230 C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform oder Fettpfanne auf den untersten Ofenrost stellen.

6Backblech mit Backpapier auslegen und die Baguette mit gutem Abstand darauf legen. Blech auf den mittleren Rost in den vorgeheizten Ofen stellen und 125 ml Wasser in die Backform oder Fettpfanne auf dem unteren Rost gießen. Ofen sofort schließen und 25 bis 35 Minuten goldbraun backen (die Backzeit richtet sich nach dem Ofen und der Größe der Baguette). Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Ergibt:

6 leute